Lucky Eliot

Badge kompr. klein

Chronik

Anfang Mai 1986 entstand der Club „Lucky Eliots“, die damals eine Untergruppe der Western-Yuppies waren. (Die Western-Yuppies trafen sich am 11.10.1986 zum letzten Mal und lösten sich auf.)

Am 21.6.1986 fand das 1. Eliot Dance im Pfarrheim der Christ König Kirche in Hemer mit 41 Gästen statt. Bei dieser Veranstaltung callte Martina Weißbach.

Von da an wurde bis heute das Eliot Dance einmal im Jahr ausgerichtet.

Ab dem 3. Eliot Dance (30.4-1.5.1988) ging dieses Event über 3 Tage und es wurde seit dem auch round dance angeboten.

Auf Grund des anhaltenden Tänzermangels entschlossen sich die Lucky Eliots im Juli 1988, dass der Clubabend  für eine gewisse Zeit entfallen sollte und dass die Lucky Eliots für diese Zeit nur noch als Traveling-Club, der nur einmal im Jahr Clubabend hat, bestehen sollte.

Am 21.10.1988 bildeten 7 Classmitglieder und 8 Lucky Eliots den neuen Club die „Witch-Hunters“. Aus diesem Grunde findet seither der einzige Clubabend der Lucky-Eliots im Jahr am Freitagabend vor dem Eliot Dance statt.

Am 1. Mai 1989 grillten die „Witch-Hunters“ das erste Mal spontan offiziell am Hexenteich. Es war ein sehr geselliger Abend  an dem getanzt, gegrillt, geklönt und viel gelacht wurde. Daraus ist die Tradition erwachsen dies einmal im Jahr auch mit Tänzern aus anderen Vereinen zu machen. Seit ein paar Jahren ist es ein fester Bestandteil  in der Square Dance Szene, dass die Witch-Hunters am ersten Dienstag in den Sommerferien im Biebertal dazu einladen.